Zum Hauptinhalt gehen Zur Navigation in der Fußzeile springen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN VERKAUF DEUTSCHLAND

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend die „Allgemeine AGB") gelten für jeden Online-Verkauf von Produkten die Marken „MAISON MARGIELA" und „MM6 MAISON MARGIELA" tragen (nachfolgend als „Produkte"), über die offizielle E-Commerce-Website www.maisonmargiela.com (nachfolgend:Website"), vorgeschlagen von der Gesellschaft MARGIELA, einer vereinfachten Aktiengesellschaft mit eingetragenem Sitz in 12, Place des Etats-Unis 75116 Paris, Frankreich, ordnungsgemäß im Unternehmenshaus von Paris unter der Nummer 879 608 438 RCS Paris und der Umsatzsteuer-Nummer FR78879608438 (nachfolgend als „Margiela").

Der Online-Verkauf der Produkte auf der Website erfolgt gemäß den in diesen AGB dargelegten Bedingungen und unter Einhaltung aller geltenden Gesetze und Vorschriften von Margiela direkt und/oder über seine italienische bzw. deutsche Niederlassung:

  • MARGIELA S.A.S. Italienische Niederlassung mit eingetragenem Sitz in Italien in Via Savona, 60, 20144 Mailand (MI), ordnungsgemäß eingetragen im Firmenhaus von Milano, Monza, Brienza e Lodi unter der Nummer 09853130962 und der Umsatzsteuer-Nummer IT09853130962;

  • MAGIELA S.A.S. Niederlassung München, mit eingetragenem Sitz in Deutschland in Maximilianstraße 34, 80539 München, eingetragen im Unternehmenshaus unter der Nummer HRB 175623 und mit der Umsatzsteuernummer DE313955791.

(nachfolgend Margiela und ihre Niederlassungen zusammen oder einzeln der „Verkäufer").

1 GESCHÄFTSPOLITIK DES VERKÄUFERS

1.1 Der Verkäufer bietet die auf der Website verfügbaren Produkte zum Verkauf an und führt seine Online-Vertriebsaktivitäten ausschließlich in Bezug auf Kunden aus die Produkte über die Website kaufen, als „Endverbraucher" aus, d. h. jede natürliche Person, die für persönliche Zwecke handelt und die nicht unter ihre gewerbliche, industrielle, handwerkliche, liberale oder landwirtschaftliche Tätigkeit fallen und schließt somit jeden Wiederverkäufer oder jeden Vermittler aus, der im Namen und im Namen von Wiederverkäufern handelt (nachfolgend „Kunden" und jeder von ihnen als „Kunde" bezeichnet).

1.2 Es wird vereinbart, dass nur Kunden, die das Volljährigkeitsalter erreicht haben und die volle Rechtsfähigkeit haben, sich gemäß den Bedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verpflichten, auf den vom Verkäufer auf der Website angebotenen Online-Verkaufsdienst zugreifen dürfen. Demzufolge wird jede Person, die weder die Eigenschaften des Kunden, wie im vorherigen Absatz 1.1 definiert, noch die in diesem Absatz genannten Bedingungen hat, aufgefordert, von einer Bestellung auf der Website abzusehen.

1.3 Der vom Verkäufer auf der Website angebotene Online-Verkaufsservice bezüglich der Lieferung und/oder Abholung in der Boutique, falls zutreffend, ist nur für die Standorte verfügbar, die im „Abschnitt Land/Region ändern" auf der Website aufgeführt sind. Ein Kunde, der nicht an den genannten Standorten wohnt, kann auf der Website kostenlos kaufen und um die Lieferung oder Abholung in der Boutique bitten, nur wenn bereitgestellt und verfügbar.

1.4 Der Verkäufer behält sich hinsichtlich seiner Geschäftspolitik das Recht vor, Folgendes nicht zu verarbeiten: (i) jede Bestellung, die von einer Person erteilt wird die in den vorstehenden Absätzen 1.1, 1.2 und 1.3 genannten Kriterien nicht erfüllt, (ii) in jedem Fall Bestellungen, die nicht ihrer Geschäftspolitik entsprechen und/oder die nicht den Bedingungen dieser allgemeinen AGB entsprechen und (iii) jede anormale Anfrage eines Kunden hinsichtlich der bestellten Menge der bestellten Produkte (in diesem Zusammenhang kann beispielsweise jede Bestellung, die eine Menge von 5 (fünf) Stück für dasselbe Produkt pro Bestellung übersteigt, als anormal angesehen werden), oder (iv) bei einer gemeldeten oder mutmaßlichen betrügerischen, illegalen oder unerlaubten Tätigkeit, einschließlich im Falle des Verdachts auf Käufe für gewerbliche und nicht persönliche Zwecke.

1.5 Folglich regeln die vorliegenden AGB ausschließlich alle Online-Verkäufe von Produkten durch den Verkäufer an einen Kunden über die Website (nachfolgend der „Vertrag").

1.6 Die allgemeinen AGB regeln nicht die Erbringung von Dienstleistungen oder den Verkauf von Produkten durch andere Dritte als den Verkäufer, die auf der Website durch Links, Banner oder andere Hypertext-Links vertreten sein können. Vor der Bestellung und dem Kauf von Produkten und Dienstleistungen jeglicher Art, die von diesen Dritten angeboten werden, wird dem Kunden empfohlen, die allgemeinen Verkaufsbedingungen dieser Produkte und Dienstleistungen sorgfältig zu prüfen, da der Verkäufer hiermit erklärt, dass er in keiner Weise für die Erbringung von Dienstleistungen und/oder den Verkauf von Produkten durch diese Dritten und/oder generell für den Abschluss von Online-Verkäufen zwischen Nutzern der Website und diesen Dritten verantwortlich ist.

1.7 Vor der Bestellung von Produkten auf der Website wird der Kunde aufgefordert, insbesondere (i) diese allgemeinen AGB, (ii) die Nutzungsbedingungen der Website (nachfolgend „AGB"), (iii) die Datenschutz- und Cookie-Richtlinien des Verkäufers (nachfolgend „Datenschutz- und Cookie-Richtlinie") sowie (iv) den Informationshinweis über das Widerrufs- und Rückgaberecht zu akzeptieren. Alle diese Dokumente sind verfügbar und können vom Kunden unter den entsprechenden Registerkarten eingesehen werden, die auf der Website unter der Überschrift „Rechtsbereich" verfügbar sind. Der Kunde ist daher aufgefordert, diese Unterlagen vor der Bestellung sorgfältig durchzulesen. In Ermangelung der Zustimmung und Annahme einer in diesen Dokumenten genannten Bestimmung ist der Kunde nicht berechtigt, eine Bestellung auf der Website aufzugeben und wird daher aufgefordert, dies zu unterlassen.

2 WIE DER VERTRAG MIT DEM VERKÄUFER ABGESCHLOSSEN WIRD

2.1 Um einen Vertrag mit dem Verkäufer abzuschließen, muss der Kunde die Anweisungen befolgen, die in den verschiedenen Phasen bis zum Vertragsabschluss online angegeben werden, einschließlich: (i) Auswahl und Aufnahme der gewünschten Produkte in den Warenkorb, (ii) Ausfüllen des zu diesem Zweck bereitgestellten Bestellformulars mit den für die Abwicklung der Bestellung erforderlichen personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, E-Mail, Telefonnummer, Liefer-/Rechnungsadresse), (iii) Auswahl der Lieferart bzw. Abholung im Shop und (iv) Auswahl des Zahlungsmittels unter den verfügbaren.

2.2 Vor der Bestellung kann der Kunde eine Zusammenfassung einsehen, die folgende Informationen enthält: (i) wesentliche Informationen und Preis jedes ausgewählten Produkts, (ii) Gesamtpreis der Bestellung (einschließlich anfallender Steuern und Gebühren), (iii) gewählte Zahlungsart, (iv) gewählte Liefermethode, (v) geschätztes Lieferdatum (vi) ggf. Transportkosten (einschließlich etwaiger zusätzlicher Kosten, die dem Kunden entstehen müssen, wenn er sich für eine bestimmte Versand- und Liefermethode entschieden hat, die anders und/oder schneller ist als die vom Verkäufer als „Standard" definierte), (vii) die Bedingungen und Verfahren für die Ausübung des Widerrufsrechts sowie die Verfahren für eine mögliche Rücksendung der gekauften Produkte, (viii) die zum Zweck der Bearbeitung der Bestellung bereitgestellten personenbezogenen Daten und (ix). Der Kunde kann also, bevor er den Versand seiner Bestellung bestätigt und die Zahlung vornimmt, seine Auswahl überprüfen, sich vergewissern, dass seine Bestellung seinen Kaufabsichten entspricht, sie gegebenenfalls ändern und/oder eventuelle Fehler in Bezug auf seine persönlichen Daten korrigieren, die für die ordnungsgemäße Bearbeitung der Bestellung durch den Verkäufer erforderlich sind.

2.3 Die Platzierung der Bestellung durch den Kunden stellt ein verbindliches Angebot zum Kauf der vom Verkäufer ausgewählten Produkte gemäß diesen allgemeinen AGB dar, unbeschadet des Widerrufsrechts des Kunden gemäß nachfolgendem Artikel 7 sowie der Verpflichtung des Kunden, den Preis der bestellten Produkte zu zahlen.

2.4 Sobald eine Bestellung aufgegeben wurde, wird sie in der Datenbank des Verkäufers für die für die Verarbeitung erforderliche Zeit gemäß den geltenden Gesetzen und der Datenschutzrichtlinie registriert. Der Verkäufer bestätigt den Eingang der Bestellung per E-Mail, wobei jede vom Kunden erteilte Bestellung in jedem Fall von der Annahme durch den Verkäufer abhängt. Die E-Mail des Verkäufers zur Bestätigung des Eingangs einer Bestellung durch den Kunden bedeutet daher nicht die Annahme der Bestellung. Tatsächlich behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Bestellung nach der Überprüfung ganz oder teilweise nicht ohne Haftung von ihm anzunehmen. Zum Beispiel und nicht erschöpfend kann eine Bestellung vom Verkäufer nicht ganz oder teilweise angenommen werden (i) in den oben in Absatz 1.4 genannten Fällen, (ii) wenn ein ausgewähltes Produkt nicht mehr verfügbar ist, (iii) wenn die Zahlung nicht genehmigt wurde und/oder (iv) wenn die vom Kunden zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten für ungültig befunden werden und/oder (v) wenn der Kunde seinen Verpflichtungen aus einem früheren Vertrag mit dem Verkäufer nicht nachkommt. Wird eine Bestellung nicht angenommen, informiert der Verkäufer den Kunden per E-Mail und erstattet ggf. bereits gezahlte Beträge zurück.

2.5 Der Vertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer gilt als abgeschlossen, wenn der Kunde die Bestätigungs-E-Mail des Verkäufers über die Lieferung der so angenommenen Bestellung erhält (nachfolgend „Auftragsbestätigung"). Die Auftragsbestätigung wird an den Kunden unter der in der Bestellung angegebenen E-Mail-Adresse gesendet. Sollte ein oder mehrere bestellte Produkte nicht verfügbar sein, setzt sich der Verkäufer mit dem Kunden in Verbindung, um ihn zu informieren. Die Bestellung wird dann teilweise storniert und der zu zahlende Preis entspricht nur der Menge der verfügbaren Produkte. Der Verkäufer erstattet gegebenenfalls bereits gezahlte Beträge, die den Preisen der nicht verfügbaren Produkte entsprechen.

2.6 Die Bestellbestätigung enthält die Bestellnummer, die wesentlichen Informationen zu den gekauften Produkten sowie den zu zahlenden Preis und die gewählte Liefermethode und gegebenenfalls die Lieferadresse. Nach der Registrierung kann der Kunde jederzeit auf seine Bestellungen zugreifen, indem er die auf der Website direkt verfügbare Registerkarte „ Bestelldetails" konsultiert.

3 PRODUKTBESCHREIBUNG UND PREIS

3.1 Der Verkäufer erklärt, dass die über die Website verkauften Produkte Originalprodukte sind.

3.2 Auf der Website bietet der Verkäufer keine gebrauchten Produkte, fehlerhafte Produkte und/oder in jedem Fall Produkte von geringerer Qualität als die für ähnliche auf dem Markt angebotene Produkte geltenden Normen an.

3.3 Die wesentlichen Informationen und Merkmale der Produkte sind auf der Website unter den entsprechenden „Produktdetails" verfügbar. Die Bilder der Produkte auf der Website können nicht als vertraglich betrachtet werden, da sie sich von der Realität unterscheiden können, z. B. die Farbe, der Stoff, die Texturen können von denen der tatsächlichen Produkte abweichen und zwar aus Gründen, die nicht dem Verkäufer zuzurechnen sind, was unter anderem auf den Internetbrowser und/oder die Eigenschaften der vom Kunden verwendeten Geräte zurückzuführen sein kann. Der Kunde hat daher seine Wahl ausschließlich auf der Grundlage des Produktblatts zu treffen und der Verkäufer lehnt hiermit jede diesbezügliche Haftung ausdrücklich ab.

3.4 Die Preise der Produkte sind auf der Website angegeben. Die Preise sind in Euro angegeben, wobei die Mehrwertsteuer sowie alle anderen anwendbaren Steuern im angegebenen Preis enthalten sind. Nur die ggf. anfallenden Lieferkosten werden dem Preis der bestellten und dem Kunden während der Bestellübersicht vor der Validierung durch diesen mitgeteilt.

3.5 Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Preise der Produkte jederzeit und ohne vorherige Ankündigung zu ändern, wobei jede Änderung nicht für Bestellungen gilt, die bereits durch eine Auftragsbestätigung bestätigt wurden und die zum Datum der Preisaktualisierung noch bearbeitet werden.

4 ZAHLUNGEN

4.1 Der Kunde verpflichtet sich, den Preis der Produkte sowie etwaige Versand- und Lieferkosten im Zusammenhang mit der Auftragsbestätigung gemäß Absatz 3.4 zu zahlen, wobei angegeben wird, dass die Zahlung zugunsten der italienischen Niederlassung von Margiela erfolgt, wie in der Einleitung angegeben. Es wird davon ausgegangen, dass der Verkäufer dem Kunden keine zusätzlichen Kosten in Rechnung stellt, sofern nicht ausdrücklich in der Zusammenfassung und in der Auftragsbestätigung angegeben.

4.2 Der Kunde zahlt nach dem Zahlungsmittel, das er zum Zeitpunkt der entsprechenden Bestellung unter den vom Verkäufer auf der Website zur Verfügung gestellten Zahlungsmitteln gewählt hat, nämlich:

  • Kredit- oder Debitkarte (zum Beispiel, aber nicht nur: Visa©, MasterCard©, American Express©, Diners©, die zur Verfügung stehen);

  • PayPal und PayPal Express

  • Klarna

  • Sofort

  • Per Nachnahme.

4.3 Im Falle einer Zahlung per Kreditkarte werden die Finanzinformationen (z.B. Kredit-/Debitkartennummer oder Ablaufdatum) mittels eines verschlüsselten Protokolls an die Drittanbieter übermittelt, die Dienstleistungen im Zusammenhang mit der elektronischen Fernzahlung erbringen, ohne dass Dritte darauf zugreifen können. Darüber hinaus werden diese Informationen vom Verkäufer niemals verwendet, außer zur Durchführung der Verfahren im Zusammenhang mit der Bearbeitung der Bestellung und zur entsprechenden Rückerstattung im Falle möglicher Rücksendungen von Produkten, nach Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden oder für den Fall, dass es notwendig ist, betrügerische Aktivitäten auf der Website zu verhindern oder den zuständigen Behörden zu melden. In jedem Fall werden alle vom Kunden zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten vom Verkäufer in Übereinstimmung mit den einschlägigen Gesetzen und vorbehaltlich der Bestimmungen im Abschnitt „Rechtsbereich -- Datenschutzrichtlinie", der auf der Website verfügbar ist, verarbeitet.

4.4 Der Auftragsbetrag wird erst nach: (i) hat der Verkäufer dem Kunden die Auftragsbestätigung übermittelt und (ii) der Zahlungskartenaussteller hat den Kunden ermächtigt, die angegebene Bankkarte zu belasten oder ggf. das Paypal-Konto des Kunden autorisiert.

4.5 Sollte die Zahlung aus irgendeinem Grund verweigert werden, wird die Bestellung storniert und der Vertrag automatisch beendet, ohne dass der Verkäufer dafür haftbar ist. Der Verkäufer wird den Kunden unverzüglich per E-Mail informieren.

4.6 Alle vom Kreditkartenaussteller, der Bank oder einem anderen Zahlungsinstitut anfallenden Kosten im Zusammenhang mit der Abwicklung der Zahlung der Bestellung trägt ausschließlich der Kunde.

4.7 Nach erfolgter Zahlung stellt der Verkäufer nach vorheriger Annahme durch den Kunden einen elektronischen Beleg aus, der die Informationen enthält, die der Kunde zum Zeitpunkt seiner Bestellung zu diesem Zweck eingegeben hat

5 VERSAND UND LIEFERUNG DER PRODUKTE -- ABHOLUNG IN DER BOUTIQUE

5.1 Der Verkäufer überlässt dem Kunden die Wahl zwischen (i) der Lieferung der Produkte an die Adresse seiner Wahl unter den verfügbaren Ländern, die auf der Website aufgeführt sind, oder (ii) dem „Boutique-Abholservice", um die Produkte direkt von der vom Verkäufer betriebenen Boutique unter dem Markennamen „MAISON MARGIELA" oder „MM6 MAISON MARGIELA" abzuholen, die im Land/in der Region des Kaufs vorhanden sind und in der Liste der Boutiquen erscheinen, die diese Dienstleistung anbieten, die auf der Website im Bereich „Boutique" verfügbar ist (nachfolgend „Boutiquen"). Der Kunde teilt seine Wahl bei der Bestellung mit.

5.2 Lieferung an die Adresse des Kunden

Wenn der Kunde sich für den Erhalt seiner Bestellung unter der Adresse seiner Wahl aus den auf der Website aufgeführten verfügbaren Ländern entscheidet, erfolgt die Lieferung gemäß der mit dem Verkäufer während der Auftragsbestätigung vereinbarten Frist, vorbehaltlich der Zahlung des Preises. Es wird angegeben, dass die angegebene Zeit nur zu Informationszwecken angegeben wird.

Da die Lieferung von Spediteuren durchgeführt wird, sind alle Lieferkosten nicht im Preis enthalten, sondern werden in der Zusammenfassung, die dem Kunden vor der Bestätigung der Bestellung zur Verfügung steht, gesondert ausgewiesen und dem Kunden in Rechnung gestellt, außer im Falle einer Aktion, die vom Verkäufer nach eigenem Ermessen durchgeführt und ordnungsgemäß auf der Website kommuniziert wird.

Der Kunde erhält vom Spediteur per E-Mail an die im Bestellformular angegebene Anschrift. Soweit gesetzlich zulässig, übernimmt der Verkäufer keine Haftung für Schäden, die sich aus bestimmten Vereinbarungen zwischen dem Kunden und dem Spediteur ergeben.

Bei der Lieferung wird der Kunde aufgefordert zu prüfen, ob das gelieferte Paket intakt und unbeschädigt ist und dem entspricht, was auf dem Lieferschein angegeben ist. Der Kunde wird auch gebeten zu überprüfen, ob die Produkte den Merkmalen der bestellten Produkte entsprechen (Modell, Größe, Farbe, Menge). Schäden und/oder Fehler müssen dem Spediteur auf dem Lieferschein vor seiner Unterzeichnung und dem Kundenservice so bald wie möglich nach der Lieferung gemeldet werden. Andernfalls behält sich der Verkäufer das Recht vor, nachträgliche Ansprüche nicht zu verfolgen, mit Ausnahme der gesetzlich vorgesehenen Konformitätsmängel gemäß nachfolgendem Artikel 10.

5.3 Abholung im Geschäft

Wenn der Kunde sich für den Abholservice der Boutique entscheidet, sofern verfügbar, erhält der Kunde eine Einladung per E-Mail an die im Bestellformular angegebene Adresse, um die bei der ausgewählten Boutique gekauften Produkte abzuholen, sobald sie verfügbar sind. Der Kunde kann dann die Produkte ab dem Tag abholen, an dem er die genannte Einladung erhält, d. h. möglicherweise der Tag, an dem der Kunde die Auftragsbestätigung erhält, oder spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Werktagen ab dem Datum des Eingangs der genannten Einladungs-E-mail.

Um die Bestellung bei der ausgewählten Boutique abzuholen, muss der Kunde dem Verkaufspersonal (i) eine Kopie der E-Mail zur Auftragsbestätigung und der E-Mail, die den Kunden zur Abholung der Bestellung auffordert, sowie (ii) zum Zeitpunkt der Abholung einen gültigen Ausweis vorlegen. Werden die unter (i) und (ii) genannten Unterlagen nicht vorgelegt, ist das Verkaufspersonal berechtigt, den Einzugsantrag abzulehnen. In diesem Fall wird sich der Kundenservice nach besten Kräften bemühen, den Kunden zu kontaktieren und ein neues Abholdatum zu finden, das für diesen günstig ist.

Wenn der Kunde die Bestellung nicht innerhalb von 14 (vierzehn) Werktagen ab dem Datum des Eingangs der E-Mail, die Verfügbarkeit der Bestellung bei der ausgewählten Boutique bestätigt, abholt, gilt der Vertrag als automatisch beendet. Folglich kann der Kunde seine Bestellung nicht mehr bei der ausgewählten Boutique oder beim Verkäufer abholen oder in Anspruch nehmen. Infolge der Kündigung des Vertrags erhält der Kunde den gezahlten Betrag innerhalb der vom Verkäufer angegebenen Frist und in der vom Verkäufer angegebenen Weise zurück.

Entscheidet sich der Kunde, die Abholung seiner Bestellung bei der ausgewählten Boutique einer dritten Person anzuvertrauen, muss diese neben der Kopie der Bestellbestätigungs-E-Mail und der Aufforderung zur Abholung eine vom Kunden erteilte Vollmacht zusammen mit einer Fotokopie des gültigen Personalausweises des Kunden sowie seines am Tag der Abholung gültigen eigenen Personalausweises vorlegen.

Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, dass die Wahl der Zahlungsmethode „per Nachnahme" nicht möglich ist, wenn sich der Kunde für den Abholservice der Boutique entscheidet.

Es wird auch angegeben, dass die Lieferzeiten dieselben sind wie für die Lieferung an eine in Absatz 5.2 oben genannte Adresse des Kunden, es sei denn, die Produkte, die Gegenstand der Bestellung sind zum Zeitpunkt des Versands der Auftragsbestätigung bereits in der ausgewählten Boutique erhältlich.

5.4 Um besser über die spezifischen Methoden des Versands und der Lieferung der Produkte an die vom Kunden angegebene Adresse oder durch die Entscheidung für den Abholservice in der Boutique informiert zu sein, wird der Kunde gebeten, den Abschnitt „Kundenbetreuung" auf der Website zu konsultieren. Die in diesem Abschnitt enthaltenen Informationen sind sorgfältig als integraler und wesentlicher Bestandteil dieser allgemeinen AGB zu betrachten und gelten daher als vollständig bekannt und vom Kunden zum Zeitpunkt der Abgabe seiner Bestellung an den Verkäufer akzeptiert.

5.5 Das Eigentum an den Produkten und das Risiko von Verlust, Beschädigung und Zerstörung der Produkte gehen bei der Lieferung an die vereinbarte Adresse oder bei der Abholung bei der ausgewählten Boutique auf den Kunden über.

6 KUNDENBETREUUNG

6.1 Der Kunde kann über den von Margiela eingerichteten Kundenservice Informationen, Beschwerden, Ausübung seiner Rechte wie die Umsetzung rechtlicher Garantien oder Informationen über die Verkaufsbedingungen der Produkte oder über die Produkte selbst anfordern. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Kundenbetreuung" auf der Website.

6.2 Der Kunde kann nach seinem Ermessen den Kundenservice von Margiela telefonisch oder auf einem anderen von Margiela angegebenen Kontaktweg kontaktieren und den Betreiber auffordern, die Bestellung im Namen des Kunden aufzugeben. In diesem Fall wird dem Kunden per E-Mail an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse mitgeteilt, dass der Kauf erfolgreich abgeschlossen wurde und die Bestellung bearbeitet wird. Wenn der Kunde die oben genannte Bestätigungs-E-Mail nicht erhält, liegt es in der Verantwortung des Kunden, das Problem dem Kundenservice von Margiela zu melden und zu verlangen, dass ihm eine neue E-Mail zugesandt wird. Der Verkäufer haftet nicht für den Fall, dass die Bestätigungs-E-Mail (aus welchem Grund auch immer) nicht an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse eingeht oder generell für den Fall, dass der Kunde den Verkäufer nicht unverzüglich über den Nichterhalt der Bestätigungs-E-Mail informiert. Für alle nicht in dieser Ziffer 6.2 genannten Angelegenheiten gelten die Bestimmungen dieser Allgemeinen AGB und allgemein auf der Website für den Ablauf der Bestellung sowie für die nachfolgenden Phasen.

7 Widerrufsrecht

7.1 Der Kunde hat eine Frist von 30 (dreißig) Tagen, um sein Widerrufsrecht vom Vertrag ohne Angabe von Gründen auszuüben, es sei denn, die nach den örtlichen geltenden Gesetzen und Vorschriften vorgeschriebene längere Frist vorsehen, die für den Fall gilt. Dieser Zeitraum läuft ab (i) dem Datum der Lieferung der Produkte an die vom Kunden vereinbarte Adresse oder (ii) dem Datum der Abholung der Produkte von der ausgewählten Boutique, wie in den vorstehenden Absätzen 5.2 und 5.3 definiert. Wenn die Bestellung mehrere separat gelieferte Produkte betrifft, läuft die Frist ab dem Datum des Eingangs oder der Abholung des letzten erhaltenen Pakets, das Gegenstand der Auftragsbestätigung ist, in der Boutique.

7.2 Der Kunde hat den Verkäufer innerhalb der oben genannten Frist darüber zu informieren, dass er dieses Widerrufsrecht in der in diesem Artikel vorgesehenen Weise ausüben möchte. Um diese Entscheidung mitzuteilen, kann der Kunde das auf der Website im Abschnitt „Kundenbetreuung" unter „Rücksendeformular" verfügbare Standardwiderrufsformular verwenden.

7.3 Das Widerrufsrecht gilt nicht für den Kauf von (i) Produkten, die auf Verlangen des Kunden hergestellt oder eindeutig personalisiert werden und deren Herstellung besondere Anpassungen erfordert, um sehr präzise technische und ästhetische Anforderungen zu erfüllen (z. B. maßgeschneiderte Kleidungsstücke, Änderungen), (ii) Produkte, die geöffnet wurden und aus Gründen der Hygiene oder des Gesundheitsschutzes nicht zurückgegeben werden können und (iii) Produkte, die gemäß den örtlichen Gesetzen als „Endverkauf" gekennzeichnet sind.

7.4 Der Verkäufer akzeptiert die Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden unter Einhaltung der folgenden Bedingungen: (i) die zurückgesandten Produkte dürfen nicht verwendet, getragen, gewaschen und/oder in irgendeiner Weise verändert worden sein, (ii) muss das Identifikationsetikett weiterhin an den Produkten angebracht werden, wie es angebracht wurde, (iii) das Einmalsiegel darf nicht vom Produkt entfernt worden sein, (iv) die Produkte müssen in ihrer unbeschädigten Originalverpackung zurückgegeben werden

7.5 Vorbehaltlich der Einhaltung der in den vorstehenden Absätzen 7.3 und 7.4 dargelegten Bedingungen hat der Kunde die gekauften Produkte innerhalb von 30 (dreißig) Tagen ab dem Datum zurückzugeben, an dem der Kunde die betreffenden Produkte erhalten oder abgeholt hat und zwar gemäß den folgenden ihm zur Verfügung gestellten Bedingungen:

(i) Rücksendung per Prepaid-Etikett: Der Kunde kann das im Paket des vom Verkäufer benannten Spediteurs enthaltene Prepaid-Rücksendeetikett für den Versand der gekauften Produkte verwenden, ohne ein Online-Rücksendeformular auszufüllen und ohne Angabe eines Widerrufsrechts anzugeben; oder

(ii) Rücksendung über das Online-Formular: Der Kunde kann den Antrag auf Rücktrittsrecht für die direkt auf der Website gekauften Produkte im Abschnitt „Mein Konto" oder „Kundenbetreuung -- Rücksendeformular" ausfüllen. Am Ende dieses Verfahrens erhält der Kunde eine Bestätigungs-E-Mail an die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebene Adresse, die ein neues frankiertes Rücksendeetikett enthält, mit dem er die zurückzusendenden Produkte versenden kann und das Produkt ersetzt, das sich im ursprünglichen Versandpaket befand; oder

(iii) Rückkehr zu einer Boutique (sofern dieser Service anwendbar ist): Der Kunde kann die Produkte kostenlos direkt an eine Boutique zurücksenden (die sich in dem Land befindet, in dem die Produkte geliefert und für diesen Service zugelassen wurden. Eine Liste davon ist auf der Website im Abschnitt „Mein Konto" oder „Kundenbetreuung -- Rücksendeformular" verfügbar. Der Kunde muss die zurückgesandten Produkte an das Verkaufspersonal der ausgewählten Boutique übergeben und die in der Bestellbestätigungs-E-Mail enthaltene Bestellnummer angeben (mit der überprüft werden kann, ob die Bestellung auf der Website aufgegeben wurde). In Anwesenheit des Kunden überprüft das Verkaufspersonal, dass alle Voraussetzungen für die Ausübung des Widerrufsrechts gemäß diesem Artikel erfüllt sind. Wenn die Bedingungen erfüllt sind, akzeptiert das Verkaufspersonal die Rücksendung und der Kunde erhält eine Bestätigungs-E-Mail an die bei der Bestellung angegebene Adresse. Die Rückerstattung erfolgt vom Verkäufer gemäß der vom Kunden zur Rücksendung der Produkte verwendeten Zahlungsmethode. Es erfolgt keine sofortige Rückerstattung in der Boutique.

(iv) Rücksendung über Kundenbetreuung: Der Kunde kann jederzeit den Kundendienst von Margiela verwenden, um die gekauften Produkte zurückzugeben. Auf Wunsch des Kunden kann der Kundenservice von Margiela direkt in seinem System eine Rücksendeanfrage formulieren und darauf hinweisen, dass die Produkte zurückgegeben werden. Nach Abschluss dieses Verfahrens erhält der Kunde eine Bestätigungs-E-Mail an die bei der Bestellung angegebene Adresse. Das Produkt wird dann direkt an das Lager von Margiela zurückgeschickt.

7.6 Wählt der Kunde die vorherige Modalität (i), (ii) oder (iv), muss der Kunde die Rücksendekosten nicht tragen, da die relativen Kosten vom Verkäufer getragen werden, der die vom Spediteur erbrachte Dienstleistung bezahlt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass der Kunde, wenn er sich für einen anderen als den vom Verkäufer angegebenen Spediteur entscheidet, die gesamten Rücksendekosten zu tragen hat.

7.7 Im Falle des Widerrufs werden dem Kunden alle geleisteten Zahlungen einschließlich etwaiger Lieferkosten erstattet, mit Ausnahme zusätzlicher Kosten, falls der Kunde ausdrücklich eine andere als die vom Verkäufer angebotene Liefermethode gewählt hat. Die Kosten, die dem Kunden entstehen, bleiben auf seine Kosten.

Die Rückerstattung erfolgt über dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat; in jedem Fall entstehen dem Kunden keine Kosten durch die Ausübung seines Widerrufsrechts.

Rückerstattungen erfolgen innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen nach Erhalt der Produkte und können ausgesetzt werden, bis der Verkäufer die Produkte erhalten hat oder der Kunde nachgewiesen hat, dass er die Produkte zurückgegeben hat, je nachdem, was früher der Fall ist.

7.8 Wenn der Kunde die bestellten Produkte per Nachnahme bezahlt hat und sich entschieden hat, sein Widerrufsrecht auszuüben, wird er vom Kundenservice von Margiela kontaktiert, dem der Kunde seine Bankdaten mitteilen wird, um die Rückerstattung per Banküberweisung zu erhalten.

Der Kunde wird vom Kundenservice von Margiela kontaktiert, wenn das Widerrufsrecht aufgrund der Nichteinhaltung der in diesem Artikel dargelegten Bedingungen nicht akzeptiert werden kann. In diesem Fall werden die Produkte an den Kunden zurückgesandt und die Lieferkosten gehen zu seinen Lasten. Verweigert der Kunde diese Lieferung, behält sich der Verkäufer das Recht vor, die Produkte und den dem Kaufpreis entsprechenden Betrag sowie den Betrag in Bezug auf die Lieferkosten aufzubewahren.

8 ÄNDERUNG

8.1 Zusätzlich zum Widerrufsrecht bietet der Verkäufer dem Kunden das Recht zum Umtausch der Produkte, mit Ausnahme derjenigen, die nach Maß oder personalisiert sind und/oder der Produkte, die als „Schlussverkauf" gekennzeichnet sind, gemäß den örtlichen Gesetzen unter den in diesem Artikel dargelegten Bedingungen.

8.2 Der Kunde kann die gekauften Produkte innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Erhalt der Produkte umtauschen. Zu diesem Zweck kann sich der Kunde an den Kundenservice von Margiela wenden, um die Rückgabe der vom Umtausch betroffenen Produkte zu vereinbaren oder das Online-Rücksendeformular auszufüllen, um den Umtausch anzufordern. Der Kunde kann die betreffenden Produkte gemäß den in Artikel 7 oben genannten Bedingungen zurückgeben, wobei davon ausgegangen wird, dass online gekaufte Produkte nicht in Boutiquen umgetauscht werden können

8.3 Jede neue Lieferung kann erst erfolgen, wenn der Verkäufer die zurückgesandten Produkte erhalten hat.

8.4 Die Bedingungen für die Annahme eines Umtauschs bleiben dieselben wie für die Annahme von Rücksendungen im Rahmen der Ausübung des Widerrufsrechts gemäß dem vorhergehenden Artikel 7, insbesondere Produkte, die unvollständig, beschädigt, verschlechtert, verschmutzt oder in einem anderen Zustand zurückgegeben werden, der vernünftigerweise darauf hindeutet, dass sie benutzt oder getragen wurden, dürfen nicht ausgetauscht werden.

8.5 Der Austausch der Produkte hat zur Folge, dass der Vertrag gekündigt wird und die Zahlung des Neuverkaufs durch Aufrechnung des Erstverkaufs erfolgt.

8.6 Im Rahmen der in diesem Artikel vorgeschlagenen Richtlinie zum Umtausch behält sich der Verkäufer das Recht vor, einen Umtausch über zwei (2) aufeinander folgende Anfragen des Kunden für dasselbe Produkt hinaus abzulehnen.

9 GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

9.1 Diese allgemeinen AGB legen alle Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten von Margiela in Bezug auf den Online-Verkauf von Produkten über die Website fest. Insbesondere garantiert der Verkäufer nicht, dass die Produkte für eine bestimmte vom Kunden beabsichtigte Verwendung geeignet sind, es sei denn, diese Verwendung wurde dem Verkäufer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses bekannt gegeben.

9.2 Soweit gesetzlich zulässig, werden die Website, ihre Inhalte und Dienste kostenlos „wie gesehen" und je nach Verfügbarkeit bereitgestellt. Margiela übernimmt keine Garantien in Bezug auf die Website, ihre Inhalte oder Dienste, einschließlich, aber nicht beschränkt auf jegliche Garantien der Kontinuität und des Fehlens von Störungen oder Funktionsfehlern, des Schutzes vor schädlichen Programmen (wie Viren, Bugs, Malware usw.) und der Angemessenheit für einen bestimmten Zweck und andererseits schließt Margiela jede der genannten Garantien ausdrücklich aus. Da die Dienstleistungen kostenlos angeboten werden, verpflichtet sich Margiela, sicherzustellen, dass die über die Website bereitgestellten Informationen richtig und aktuell sind. Margiela kann jedoch in keinem Fall die Richtigkeit dieser Informationen garantieren oder dass diese Informationen frei von Fehlern oder Auslassungen sind und Margiela schließt jegliche diesbezügliche Gewährleistung oder Haftung ausdrücklich aus. Margiela behält sich das Recht vor, den Inhalt der Website jederzeit ohne vorherige Ankündigung und ohne Verantwortung zu aktualisieren und/oder zu ändern, wie in Artikel 13 unten beschrieben.

10 GEWÄHRLEISTUNG

10.1 Der Kunde muss sicherstellen, dass die ihm gelieferten Produkte der Bestellung entsprechen. Neben dem Widerrufsrecht und dem Umtauschrecht unterliegen die Produkte den gesetzlich vorgesehenen Garantiebedingungen.

10.2 Gemäß den geltenden Gesetzen und Vorschriften gilt die gesetzliche Konformitätsgarantie für den Verkauf der Produkte. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Produkte vertragsgemäß zu liefern. Der Verkäufer ist gemäß den Bestimmungen der geltenden Gesetze und Vorschriften auch für versteckte Mängel an den verkauften Produkten verantwortlich.

10.3 Gemäß den Bestimmungen der geltenden Gesetze und Vorschriften gilt die gesetzliche Konformitätsgarantie im Falle eines Mangels an der Konformität des Produkts und unter der Voraussetzung, dass das Produkt gemäß seinem Verwendungszweck verwendet wurde.

10.4 Im Falle einer Vertragswidrigkeit des Produkts hat der Kunde das Recht, die Reparatur oder den Ersatz der Produkte nach Wahl des Kunden und in beiden Fällen kostenlos zu verlangen. In Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften darf der Verkäufer jedoch nicht nach der Wahl des Kunden vorgehen, wenn diese Wahl Kosten mit sich bringt, die unter Berücksichtigung des Wertes der Ware oder der Bedeutung des Mangels eindeutig unverhältnismäßig sind. In diesem Fall ist der Verkäufer verpflichtet, nach der vom Kunden nicht gewählten Methode vorzugehen, es sei denn, dies ist unmöglich.

10.5 Gemäß den Bestimmungen der geltenden Gesetze und Vorschriften kann der Kunde, wenn eine Reparatur und ein Austausch des Produkts für den Verkäufer unmöglich ist, die Ware zurückgeben und eine Erstattung des Preises erhalten oder die Ware behalten und eine teilweise Erstattung des Preises erhalten. Der Vertrag kann jedoch nicht gekündigt werden, wenn die Vertragswidrigkeit geringfügig ist.

10.6 Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt für 2 (zwei) Jahre ab dem Datum der Lieferung des Produkts, sofern nicht durch die lokalen Gesetze anderweitig bestimmt. Die gesetzliche Konformitätsgarantie gilt unabhängig von einer kommerziellen Garantie, die vom Verkäufer gewährt wurde.

10.7 Die gesetzliche Gewährleistung gegen versteckte Mängel gilt, wenn ein Mangel des Produkts es für den vorgesehenen Verwendungszweck ungeeignet macht oder diese Verwendung beeinträchtigt. Für alle, die hier nicht ausdrücklich vorgesehen sind, beziehen Sie sich bitte auf die Regeln, die in dieser Angelegenheit durch geltende Gesetze und Vorschriften vorgesehen sind.

10.8 Der Kunde sollte das Recht haben, das Produkt zurückzugeben und eine Erstattung des Preises zu erhalten oder das Produkt zu behalten und eine teilweise Erstattung des Preises zu erhalten.

10.9 Die gesetzliche Garantie gegen verborgene Mängel gilt für 2 (zwei) Jahre ab Entdeckung des verborgenen Mangels, sofern dies nicht durch die örtlichen Gesetze anderweitig vorgesehen ist.

11 GELTENDE GESETZE UND RECHTSSTREITIGKEITEN

11.1 Die vorliegenden Allgemeinen AGB unterliegen dem anwendbaren Recht gemäß den anwendbaren Gesetzen und Vorschriften des Landes, in dem der Kunde seinen Wohnsitz hat.

11.2 Im Falle einer Streitigkeit und bevor der Verbraucherschlichter eingeschaltet wird, muss der Kunde den Kundendienst von Margiela per Post oder E-Mail kontaktieren, wie unten angegeben, um zu versuchen, die Streitigkeit gütlich bei zulegen:

MARGIELA S.A.S. 12, Place des Etats-Unis 75116 Paris, Frankreich

Zur freundlichen Aufmerksamkeit: Client Care

E-Mail: clientcare@maisonmargiela.com

Kann der Streit nicht gütlich beigelegt werden, kann der Kunde kostenlos auf eine Verbraucherschlichtung zurückgreifen. Der Schlichter muss innerhalb einer Frist von höchstens einem (1) Jahr ab der ersten Beschwerde über die Online-Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission kontaktiert werden, die unter folgendem Link zu finden ist, gemäß der Richtlinie 2013/11 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 über die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherrechtsstreitigkeiten und der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Mai 2013 über die Online-Streitbeilegung:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

11.3 Ungeachtet des Vorstehenden ist, wenn keine gütliche Lösung gefunden wird oder wenn der Kunde die Forderung oder den Streitfall direkt vor ein Gericht bringen möchte, ohne ein gütliches Lösungsverfahren zu durchlaufen, das Gericht des Wohnsitzes / des Sitzes des Kunden örtlich zuständig, es sei denn, das Gesetz sieht etwas anderes vor, was auf die zwingende Zuständigkeit eines ausländischen Gerichts verweisen würde.

12 SONSTIGES

12.1 Jede Bestimmung dieser Allgemeinen AGB gilt getrennt und unabhängig von den anderen. Sollte eine Bestimmung dieser AGB aus irgendeinem Grund als nichtig, ungültig oder nicht durchsetzbar erachtet werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB.

12.2 Sollte der Verkäufer die Erfüllung einer Bestimmung dieser Allgemeinen AGB zu keinem Zeitpunkt verlangen, so gilt dies nicht als Verzicht auf das Recht, sich später auf diese Bestimmung zu berufen.

12.3 Ein Ereignis höherer Gewalt im Sinne der geltenden Gesetze führt zur Aussetzung der in diesen Allgemeinen AGB enthaltenen Verpflichtungen, die von dem Ereignis höherer Gewalt betroffen sind und die von dem Ereignis höherer Gewalt betroffene Partei haftet nicht für ihre Unfähigkeit, diese Verpflichtungen zu erfüllen. Sie ist verpflichtet, die andere Partei innerhalb von 7 (sieben) Tagen nach ihrem Eintreten über ein solches Ereignis zu informieren.

12.4 Alle Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie in der auf der Website verfügbaren Datenschutzerklärung.

13 ÄNDERUNGEN UND AKTUALISIERUNGEN

Die allgemeinen AGB werden vom Kunden in der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses veröffentlichten Fassung sowie in den darin enthaltenen Garantien akzeptiert. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die allgemeinen AGB von Zeit zu Zeit zu ändern sowie Änderungen der Regelungen zu berücksichtigen. Die aktualisierte Fassung der Allgemeinen AGB tritt ab dem Datum ihrer Veröffentlichung auf der Website in Kraft und der Kunde hat diese sowie alle nachfolgenden Änderungen und Ergänzungen einzuhalten. Dementsprechend liegt es in der Verantwortung des Kunden, die Website ständig zu überwachen und Änderungen oder Ergänzungen dieser allgemeinen AGB sowie Änderungen oder Ergänzungen anderer Bestimmungen der Website, die Beziehung zwischen dem Kunden und dem Verkäufer in irgendeiner Weise regeln, zu kennen. Änderungen und/oder Ergänzungen der allgemeinen AGB, sonstige Bestimmungen auf der Website, die Beziehung zwischen dem Kunden und dem Verkäufer regeln, gelten nicht für bereits vom Verkäufer akzeptierte Bestellungen.

Veröffentlichung Juni 2022

Warenkorb ansehen Wunschliste anzeigen